Menü

RADexpress 2017

Mit verbesserter Linienführung startet der RADexpress am 8. April in die neue Saison » weiter

Behindertenbeförderung im Emsland

Bei der Beförderung behinderter Menschen ist die Berücksichtigung individueller Besonderheiten von zentraler Bedeutung.

Um eine sichere Fahrt zu gewährleisten, richten wir daher höchste Ansprüche an Fahrzeuge und Personal.

Unsere Flotte von ca. 60 Kleinbussen ist mit modernen Sicherheitssystemen (ABS, Airbag, ESP) ausgerüstet und wird regelmäßig in unserer betriebseigenen Werkstatt gewartet. Für die Beförderung in Rollstühlen setzen wir Fahrzeuge mit Hublift oder Auffahrrampe ein. Die Ausrüstung mit einem speziellen Fußboden eignet sich, Rollstühle fest zu verankern und Personen darin sitzend – mit zusätzlichem Rückhaltesystem gesichert – zu befördern.

Die beste Technik ist allerdings nur so gut, wie die Menschen, die sie benutzen. Wir schulen unsere Mitarbeiter/innen regelmäßig in Bezug auf das gesamte Spektrum der Behindertenbeförderung. Dazu gehören die erhöhte Verantwortung gegenüber den Fahrzeuginsassen und eine defensive, vorausschauende Fahrweise. Auch wird der persönliche Umgang mit behinderten Menschen geübt und wir setzen auf Sicherheitstrainings mit Profis, damit unsere Fahrer/innen auch in Grenzsituationen ihr Fahrzeug beherrschen.

  • Behindertentransport mit Hublift
    Behindertentransport mit Hublift

Unsere Referenzen

An- und Abmeldungen vom Fahrdienst

Bitte telefonisch unter
05931-3069 durchführen.