Menü

Straßensperrungen

Die Linien 920 und 930 werden erheblich gestört. » weiter

Linie 922 muss weiterhin pausieren

Update vom 09.11.: Aussetzung der Linie gilt weiterhin bis mindestens 15.01.2022

 

Die derzeit geltende Corona-Einreiseverordnung wurde in dieser Woche bis zum 15.01.2022 verlängert, in Folge dessen muss der Linienverkehr zwischen Meppen und Emmen weiterhin pausieren. Demnach ist nämlich für Nicht-Geimpfte/-Genesene bei der Einreise nach Deutschland ein Negativ-Test vorzuweisen. Gleichermaßen ist aber nicht vorgesehen, dass im Busverkehr kontrolliert wird (ggf. erfolgt dies dennoch bei einer Grenzkontrolle).

Diese Regelung hätte also zur Konsequenz, dass Fahrgäste ggf. erst bei Grenzübertritt zurückgewiesen würden. Ungeklärt sind z.B. die Fragen, (1.) wo dann der Fahrgast bleiben würde, (2.) ob wir als Beförderer zumindest eine Rückfahrt zum Ausgangspunkt der Fahrt organisieren sollten/müssten oder (3.) wer eigentlich die Verantwortung dafür trägt, wenn jemand an einer Autobahnraststätte zwischen Meppen und Emmen zurückgelassen wird.

Dies verträgt sich nicht mit der Verantwortung die wir für unsere Kunden verspüren. Genauso würde sich aber ein "Zurückbringen" o.ä. nicht mit einem Nahverkehrs-Angebot vertragen, weil der gesamte Einsatz nicht mehr planbar wäre, aber auch weiterführende Zugverbindungen usw. nicht mehr einzuhalten wären.

Deshalb kommen wir nicht umhin, den Betrieb der Linie weiterhin auszusetzen, solange mit Zurückweisungen an der Grenze zu rechnen ist.